Die diesjährige Sonderausstellung beschäftigt sich mit allen Sammlungsbereichen der Stiftung Händel-Haus. Den verschiedenen Exponaten der Sammlung werden kritische Fragen „gestellt“: Wann hört ein Original auf, original zu sein? Wann beginnt eine Nachahmung und wann ein Täuschungsversuch? Ist Originalität bei historischen Musikinstrumenten möglich? Und warum ist Originalität überhaupt so wichtig? Der Besucher begibt sich auf eine spannende Suche, die ihn sowohl durch die Sonderausstellung, als auch durch die bestehenden Ausstellungen führt. Gleichzeitig sollen die Besucher die Ausstellung interaktiv erleben. Sie sind gefordert mit ihrer Kreativität zu spielen und selbst herauszufinden, was ist original und was echt?

 

Dunkelgrau
Händels Geburtshaus als authentischer Ort
Original

Das barocke Treppengeländer dürfte der junge Händel vielleicht täglich mit eigenen Händen berührt haben. Doch wieviel originale Bausubstanz steckt noch heute im Geburtshaus des großen Komponisten?

Grau
Zum Schutz des originalen Kunstwerkes
Copyright

Georg Friedrich Händel war besonders clever und schützte sich vor dem Raub seines geistigen Eigentums. Er ließ sich vom König ein Privileg ausstellen.

Rot
Händel – ein Plagiator?
Entlehnung

Händel verwendete in seiner Musik auch musikalische Einfälle seiner Zeitgenossen. War er bequem, drängte die Zeit oder war es damals üblich, Ideen anderer zu verwerten?

Grau
Etikettenschwindel
Fälschung

Das zierliche Virginal sieht altehrwürdig und ziemlich original aus. Nur der äußere Kasten, in dem es steht, macht einen zusammengestückelten Eindruck. Was ist hier passiert?

Rot
Kopierwerkstatt Händel-Haus
Kopie

Routiniert befreit Händel-Haus-Mitarbeiter Achim Haufe eine seiner selbst hergestellten originalgetreuen Gipsfiguren aus ihrer Form.

Grau
Kuriose Mittelalter-Fiedeln
Imitation

Will man Musik des Mittelalters aufführen, braucht man neu gebaute Musikinstrumente. Denn historische Musikinstrumente aus dieser Zeit schlummern wohlbehütet in Museumsvitrinen.

Rot
„Stille Post“ – wie ein Gemälde durch Jahrhunderte wandert
Nachempfindung

Wir sehen Händel auf einem originalen Gemälde des 19. Jahrhunderts. Wie original ist nun aber ein solches Bild, wo der Maler Händel doch selbst nie zu Gesicht bekam?

Grau
Auf der Suche nach dem wahren Klang
Veränderungen

Wie original oder auch "beseelt" kann ein Cembalo aus dem Jahr 1599 heute noch klingen?

Rot
Olifant
Prüfung

Der Legende nach warnte der Held Roland mit diesem Olifanten Karl den Großen vor dem Feinde. Doch wie legendär ist dieses Horn tatsächlich?

Grau